Drückerfische - Balistidae


 
Erkennungsmerkmale: Drückerfische können bis zu 70 cm lang werden. Ihr Körper ist seitlich abgeflacht und hoch; die Seitenansicht ist rhombusförmig. Der sehr große Kopf läuft konisch zu; Augen weit zurückgesetzt und sehr hoch gelegen; das endständige, kleine Maul ist mit kräftigen Zähnen bestückt. Die 1. Rückenflosse besteht aus drei kräftigen Stacheln, die nach hinten kleiner werden und einen mechanischen Sperrmechanismus haben. Die 2. Rückenflosse und Afterflosse sind Flossensäume.

Lebensweise: Drückerfische schwimmen nicht nur horizontal, sondern auch schräg oder sogar in vertikaler Haltung. Die tagaktiven Tiere schlafen nachts in Höhlen oder Löchern und verkeilen sich darin mit ihrem 1. Rückenflossenstachel. Der 2. Stachel wird gegen den 1. gestützt und liegt in einer kleinen Mulde. Es ist nun unmöglich den 1. Stachel einzuklappen. Ein Freßfeind, der den Drückerfisch in seiner Höhle findet, kann ihn nicht herausziehen.

Nahrung: Fische, Weichtiere, Krebse, Korallen, Manteltiere, Seeigel und andere Stachelhäuter.


zurück