Aufbau von Korallenriffen


Saumriff
Barriereriff
Atoll

 

Schnorcheln am Riff

Riffe sind auf warme, klare und nährstoffarme Meere beschränkt. Aus diesem Grund kommen Korallenriffe nur in tropischen Meeren vor. Korallen zählen zu der Gruppe der Nesseltiere und besitzen keine Quallengeneration. Die wichtigsten Riffbildner sind die Steinkorallen. Korallen bilden Kolonien, die aus 1000 – 100000 oft nur wenige Millimeter großen Polypen bestehen, die ein Außenskelett aus Kalk abscheiden. Ein Korallenriff besitzt viele Poren (Höhlen). Durch den Wellenschlag gelangt Plankton in das Porensystem welches die Korallenpolypen aus dem Wasser filtern.

Es gibt verschiedene Rifftypen:

Saumriff

Diese Riffe verlaufen immer in Küstennähe und wachsen seewärts. Die Riffe im Roten Meer zählen zu diesem Typ.

Barriereriff

Sie sind der Küste vorgelagert, oft viele Kilometer entfernt, und wachsen aus einer Tiefe von maximal 50 Meter nach oben. An der Küste verläuft ein Saumriff (z.B.: Großes Barriereriff - Australien).

Atoll

Entstehen auf langsam absinkenden Inseln. Die Korallen müssen schneller wachsen als die Insel sinkt.


An den Anfang der Seite